Modellflieger werden

Wie wird man Modellflieger ?
     
 Lehrer Schüler   Interessenten, die das Modellfliegen erlernen wollen, bieten wir kostenlos Flugstunden mit Lehrer / Schüler System an. Gerne auch mit Ihrem eigenen Flugmodell oder mit einem geeigneten Modell von unseren Vereinsmitgliedern.

Wie auf dem Foto zu sehen, sind Lehrer- und Schülersender mit einem Kabel verbunden. Der Lehrer kann sofort eingreifen, so bleibt das Modell jederzeit unter Kontrolle und die Anfänger bleiben vor Reparaturen verschont.
 
     


Unserer Modellflugverein hat sich das Ziel gesetzt, Jugendliche und Erwachsene Einsteiger an das Modellfliegen heranzuführen. Wir versuchen jedem Einsteiger zusätzlich zu der "Ausbildung" am Modellflugplatz auch die Theoretischen Hintergründe zu erklären. Im folgenden Text wollen wir ein Paar wesentliche Fragen zum Einstieg vorab klären.

Voraussetzungen zum Modellfliegen  (Modellbau das Hobby der 999 Berufe)

· Zeit
· Ausdauer
· technisches Verständnis

Das Modellfliegen ist kein Hobby wie jedes andere. Es nimmt viel Ausdauer und Zeit in Anspruch! Deshalb sollte man als Anfänger mindestens 1x pro Woche auf dem Flugplatz mit dem Modell erscheinen. Bei Jugendlichen, sollten die Eltern bei Transport vom Flugmodell auf das Fluggelände unbedingt behilflich sein und die Kinder und Jugendlichen unterstützen, lernen Sie doch Fingerfertigkeit, den Umgang mit Technik, Werkzeugen  und Materialien aller Art und nehmen aktiv am Vereinsleben Teil und lernen so auch Verantwortung.

Wo kann man den Modellflugsport erlernen ?

Wir raten euch dringend vor dem Kauf bzw. nach Fertigstellung des Flugmodells unbedingt einen Modellflugverein in eurer Nähe aufzusuchen. Alleinversuche, dass mühsam ersparte Modellflugzeug in die Luft zu bringen scheitern so gut wie immer.

Welches Modell soll man kaufen ?

Den Anfängern in unserem Verein raten wir immer als erstes ein "fastfertig" Modell zu kaufen. Bei diesen Modellen kann man am Anfang nicht sehr viel falsch machen oft gibt es Komplettangebote mit passendem Motor.

Sehr gute Erfahrung haben wir mit sogenannten ARF (almost ready to fly) Trainer Modellen von Graupner oder anderen großen Herstellern gemacht, die sind teilweise sehr gut verarbeitet und haben ausgezeichnete Flugeigenschaften und das Preis/Leistungs Verhältnis ist geräte als Kit mit Motor unschlagbar.

Auch die Elapor/Solidpor u.ä. (jeder Hersteller nennt den Werkstoff etwas anderst) sind sehr zu empfehlen und es gibt auch sehr attraktive Sets mit Brushless E-Motor und Regler

Warum ein Fastfertig Modell und keinen Bausatz ?

Natürlich kann man auch einen Holzbausatz als Einsteigermodell verwenden, aber wir denken, als Anfänger ist das Erfolgserlebnis" gerade beim Modellflugsport sehr wichtig. Man lernt das Modellfliegen ja nicht von "Heute auf Morgen"! Ausserdem fliegen diese "Fastfertig" Modelle ausgezeichnet. Auf unserem Modellfugplatz machten wir die Erfahrung, das Flugschüler deren Anfängermodell mit Querruder ausgerüstet war das Modellfliegen schneller erlernten als andere. Tip: Nehmen Sie sich beim Kauf des Anfängermodelles ruhig Zeit und vergleichen Bausatzqualität und die angegeben Flugleistungen

Ihr Modellbaufachgeschäft in der Nähe wird Sie gerne und ausführlich beraten oder greifen Sie auf unsere Erfahrungen zurück wir helfen gerne und kostenlos und Beraten unbefangen. Man sollte nicht unbedingt das vermeindliche gebrauchte Schnäppchen bei Auktionshäusen machen, davon raten wir unbedingt ab.

Anfänger in unserem Verein

Jeder Neueinsteiger in unserem Verein hat unter Aufsicht eine kostenlose Schnupperzeit. Während der Zeit versuchen wir dem Einsteiger soweit wie möglich zu  beim zusammenbau des Modells und beim Fliegen zu helfen und die Grundlagen zu vermitteln.

Was kostet dieses Hobby ?

In der folgenden Auflistung bekommen Sie einen Überblick, über die Kosten für den Einstieg:

· Sender-Set
Bestehend aus Computersender, Empfänger, Akkus, Servos je nach Ausführung ca. Euro 200,-

· Bausatz
Spannweite 1,6 m Fastfertig Einsteigermodell mit Verbrennungsmotor ab ca. Euro 150,-
Elapor Fastfertigmodell im Set mit Elektromotor und Flugregler ab ca. Euro 80,-

· Motor einzeln
Verbrenner 6,5 ccm je nach Ausführung ca. Euro 80,-
Elektro für kleine Modelle mit ca. 1m Spannweite Euro 70,-

· Ladegerät
Ladegerät für Sender- Empfänger- und Flugakku ca. Euro 40,-

· Zusätzliches Zubehör
Kleinteile/Zubehör ca. Euro 50,-

· Gesamtsumme
ca. Euro 430,- bis 500,- je nach Modell und Ausstattung


Hinzu kommt der Vereinsbeitrag (beinhaltet spezielle Haftpflicht-Versicherung -->Wichtig!).

Wenn Sie sich ernsthaft mit dem Gedanken beschäftigen mit diesem Hobby zu beginnen, sprechen Sie uns an oder besuchen Sie uns auf dem Vereinsgelände wir helfen Ihnen gerne um “Fehlinvestitionen” zu vermeiden.

Fragen?
Dann kommen Sie bei uns vorbei!! oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf