Elektro und Mechanik

Ich benutze das Spektrum System. Hier die von mir gewählte elektronische Ausstattung der Steuerung.
Störklappen sind hier nur 1 Paar zu sehen. Im Flügel werden dann wie beim Original später je 2 Stück montiert (Oben und Unten).
5 Servos, je 1x für Höhe, Seite und Bugkupplung und für jedes  Querruder.

 

Empfänger Spektrum AR 8000

 

Akkuweiche Jeti MAX BEC 2 mit Schalter

 

2x LiFe Akku Turnigy 2 S/ 3000 mAh

 

5 Servos Dymont D 7550 MG

 

2 Paar Störklappen (nur 1 Paar abgebildet) Staufenbiel V 2/ 300 alles verkabelt und angeschlossen- funktioniert!

 

Schubstange für die Anlenkung des Höhenruders (Kohlefaserrohr 6 mm) mit selbst angefertigtem Gabelkopf aus Aluminium für Aufnahme des Ruderhorns

 

„Verdrehsicherung“ der Schubstange mit 4- Kant und Führung, fixiert zum Rumpfspant

 

Anfertigung der Schleppkupplung

 

Anfertigung der Schleppkupplung

 

Aufnahme und Fixierung der Kupplung im Rumpfbug

 

Kupplung im Rumpfbug positioniert

 

Servo für die Kupplung

 

Lage des Höhen und Seiteruderservos unter dem „Pilotensitz“

 

Akkuweiche und Akkuaufnahme im Cockpit

 

Für den Anschluß der Servokabel zu den Flächen habe ich mich für das altbewährte Multiplexsystem entschieden

 

 

Als Kabelkanal verwende ich dünnwandige Plastikröhrchen. Bei der Suche danach im Internet über google wurde ich auf Produkte eines Zoo und Gartenbedarfs aufmerksam. Er bietet diese Röhrchen grün-transparent im Durchmesser in 2mm Schritten gestuft mit 1mm Wandstärke in 1m Länge zu vertretbarem Preis an. Das erschien mir bestens geeignet und ich wurde nicht enttäuscht

 

 

Hier habe ich die Schleppkupplung, deren Öffnung vom Gfk überdeckt war freigeschnitten und einen Funktionstest durchgeführt

 

 

Das Seil lässt sich problemlos einklinken und auch bei einer sehr hohen Seilvorspannung ebenfalls problemlos ausklinken. So sollte es sein. Dann hoffe ich mal, das es später auch im Betrieb so störungsfrei funktioniert